2011: Entwicklung


3. und 8. September 2011, Schloss Seggauberg bei Leibnitz (Steiermark)

Der Begriff „Entwicklung“ lässt sich beinahe jedem Wort und Themenkreis voran- oder nachstellen, dementsprechend breit gefächert war auch das Angebot auf der Sommerakademie auf Schloss Seggau in der Steiermark. Ein Themenschwerpunkt war der Technik gewidmet, das Vortragsangebot reichte über „Nanotechnologie bis zum Technikfolgenabschätzung und die rechtlichen Grundlagen neuer technischer Entwicklungen. Im Bereich der Wirtschaft wurde Entwicklungspolitik, Finanzmarktentwicklung und quantitative Wirtschaftspolitik diskutiert.
In Workshops konnten tänzerische, schauspielerische und „kontragravitationäre“ Fähigkeiten entwickelt werden, die Arbeitskreise beschäftigten sich mit Speed-Dating, der Entstehung eines Kunstwerks und Persönlichkeitsentwicklung.

Offizieller Auftakt zur PRO SCIENTIA Alumniarbeit und erstmals Teil der Sommerakademie war der „Alumnitag“ mit einer Podiumsdiskussion „Formen, Felder und Herausforderungen europäischer Zusammenarbeit“ moderiert von Franz Fischler, dem Vorsitzenden von PRO SCIENTIA.

Das Programmheft gibt einen guten Überblick über Aktivitäten bei der jeweiligen Sommerakademie, Zusammenfassungen der Vorträge und Workshops sind im Jahresbericht zu finden, der Reader umfasst Beiträge, die unsere StipendiatInnen zum Thema der Akademiewoche “Entwicklung” verfasst haben.


Treffen

Formulare

Externe Links